Fernöstliche Bewegungskunst in der BO1

18.11.2022 || Klasse BO1

Vom 07.11 bis zum 11.11 war Herr Priemer-Achnitz jeden Tag von 09.00-12.00 Uhr bei uns in der Turnhalle an der Friedrich-Trost-Schule. Herr Priemer-Achnitz ist Bushidō-Meister und wie es im Fernosten üblich ist, haben wir ihn Sifu genannt. Dies ist dort das Wort für Lehrer.

 

Zusammen haben wir viele verschiedene Verteidigungstechniken kennengelernt. Dabei wurde klar, dass es nicht immer um Kraft geht, sondern um die Technik und die Körpersprache. Wir wurden sportlich gefordert, aber haben auch Meditationstechniken angewandt. Außerdem haben wir viele spannende Dinge über die fernöstliche Geschichte der damaligen Kämpfer/innen gehört.

 

Wir alle hatten viel Spaß und hoffen auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit.


Elternbrief des hessischen Kultusministers zum Schulstart

04.09.2022

Sehr geehrte Eltern, liebe Schulgemeinde,

 

die Sommerferien liegen hinter uns, und ich hoffe, dass Sie sich in dieser Zeit gut erholen konnten. Für 59.000 Erstklässlerinnen und Erstklässler beginnt mit diesem Schuljahr ihre Schulzeit. Damit die jungen ABC-Schützen und alle anderen Schülerinnen und Schüler den bestmöglichen Unterricht erhalten, haben wir im ganzen Land wieder weitere Stellen für Lehrerinnen und Lehrer geschaffen. Noch nie gab es in Hessen in unseren Schulen insgesamt so viele Lehrkräfte wie jetzt.

 

War das letzte Schuljahr immer noch von pandemiebedingten Einschränkungen gekennzeichnet, konnten wir doch dank des großartigen Einsatzes aller an Schule Beteiligten an fast jedem Schultag Präsenzunterricht gewährleisten. Diese Erfahrungen stimmen mich sehr positiv, dass wir auch die vor uns liegenden Herausforderungen im neuen Schuljahr gut meistern und die zuletzt in den Unterricht zurückgekehrte weitgehende Normalität weiter pflegen werden. Mein Ziel war, ist und bleibt es, so viel schulischen Alltag mit so wenig Einschränkungen wie möglich und infektiologisch vertretbar an den Schulen aufrechtzuerhalten. Das liegt im Interesse der Bildungschancen der Kinder und Jugendlichen. Zum Schuljahresstart ist uns das gelungen. Wir setzen auf Freiwilligkeit beim Testangebot und beim Bedecken von Mund und Nase und wir halten die Schulen offen.

 

Im neuen Schuljahr erwartet uns einiges Neues. Zugleich setzen wir auf Bewährtes und entwickeln es fort. Unserem klaren Bekenntnis zur Digitalisierung tragen wir mit der Einführung des neuen Schulfachs „Digitale Welt“ im Rahmen eines Pilotverfahrens an zwölf Schulen mit rund 70 Klassen Rechnung. Unser erfolgreiches Aufholprogramm „Löwenstark – der BildungsKICK“ wurde vor über einem Jahr aufgelegt, um Kinder und Jugendliche dabei zu unterstützen, die durch coronabedingte Einschränkungen des Schulbetriebs entstandenen Rückstände auszugleichen. Es wird fortgesetzt. Und auch die vielen ukrainischen Flüchtlinge, die aus ihrer Heimat vor dem Krieg fliehen mussten, konnten wir in den hessischen Schulen willkommen heißen und mit gezielten Intensivsprachfördermaßnahmen sowie dem beeindruckenden Engagement der Schulgemeinden unterstützen, damit sie sich in unserem Land gut aufgehoben fühlen und die deutsche Sprache lernen.

 

Hierüber und über viele weitere Themen möchte ich Sie in diesem Elternbrief informieren. Die einzelnen Inhalte finden Sie untenstehend.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start ins neue Schuljahr!

Herzliche Grüße

 

Ihr

Prof. Dr. R. Alexander Lorz Hessischer Kultusminister


buntes Jahrmarkttreiben an der Fts

19.07.2022

Die Friedrich-Trost-Schule lud am Samstag, den 09.07. 2022 zum großen Jubiläumsfest ein. Gegründet im Jahr 1971, wurde in diesem Jahr das Schuljubiläum "50 Jahre +" gefeiert.

 

Zahlreiche (Mitmach-) Aktionen für Groß und Klein waren auf dem Gelände der Schule und in den Räumlichkeiten aufgebaut und wurden eifrig besucht. So gab es neben der Verköstigung mit Würstchen und Getränken bzw. Kuchen und Kaffee durch den Elternbeirat auch Popcorn und Zuckerwatte.

 

Nach der Eröffnung durch die "Marktschreierin" Frau Schäfer kam durch eine Artistik-Vorführung von Kathi Mühlhans, einer ehemaligen Schülerin der Schule, das richtige Jahrmarktgefühl auf. Daneben gab es auch eine Vorführung von Bubble-Zauber, einer Künstlerin, die mit Seifenblasen in allen Größen und Formen die Zuschauer beeindruckte. Sowohl in der Artistik als auch dem Erzeugen der Seifenblasen konnten sich alle Besucherinnen und Besucher des Schulfestes versuchen.

 

Viele nutzten auch die Möglichkeit Buttons herzustellen, Süßigkeitenmengen bei der SV zu schätzen, die Farbschleuder auszuprobieren, Enten zu angeln, Saatbomben zu bauen, den heißen Draht zu überlisten, alle Dosen abzuräumen, die Schaumkusswurfmaschine zu treffen oder sich am Kinderschminkstand schminken zu lassen.

 

Auch die Verkehrswacht informierte mit einem Verkehrssimulator, was auf reges Interesse stieß. Darüber hinaus gab es auch die Möglichkeit sich einen Stop-Motion-Film der Klasse BO1 anzusehen, über Videos ehemalige Schülerinnen und Schüler, sowie Mitarbeitende zu Wort kommen zu lassen oder sich über die Geschichte der Schule anhand alter Zeitungsartikel  zu informieren.

 

Beim abschließenden Spiel im Menschenkicker zwischen Lehrerinnen und Lehrern und Schülern wurde mit viel Einsatz um den Sieg gespielt.

 

Das Schulfest war ein gelungener Abschluss und Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten. Für jeden, der sich einen eigenen Eindruck verschaffen möchte, gibt es hier eine umfassende Bildergalerie.


Mission erfolgreich!

19.07.2022

"Superhelden - endgame 2022" - unter diesem Motto wurden am Donnerstag, den 07.07.2022 die diesjährigen Abgängerinnen und Abgänger entlassen. 

 

In einer passend dekorierten Aula ermutigten Frau Schäfer und Herr Schneider die Schülerinnen und Schüler sich auf ihre "Superkräfte" zu verlassen, um die anstehenden "Missionen" nach der Schule zu meistern. Auch Laura Paulus (Schulsprecherin), Frau Burgard (Schulelternbeirätin) und Frau Koch (Vorsitzende des Fördervereins) wünschten den Abgängerinnen und Abgängern alles erdenklich Gute und auch Ausdauer, wenn Probleme sich nicht sofort lösen lassen. Den musikalischen Rahmen bildete der Auftritt der Schulband unter Leitung von Herrn Möller. 

 

Nachdem die "Superhelden" die Aufgaben, die durch die Klasse BO1 und Frau Hennemann moderiert an sie gestellt worden waren, gemeistert hatten, folgte ein Film, der die Eigenschaften der einzelnen Superheldinnen und Superhelden noch einmal aufgriff. Nach einer Fotoshow, die die Anfänge und den Werdegang der Superheldinnen und Superhelden an der Friedrich-Trost-Schule zeigte, folgte dann der Höhepunkt des Abends: die Zeugnisübergabe. Den Schülerinnen und Schülern wurden durch ihre Klassenlehrkräfte die Zeugnisse überreicht, die ihnen den Berufsorientierten Abschluss bescheinigen. Vier von ihnen, die in Kooperation mit der Hans-Viessmann-Schule, den Hauptschulabschluss bzw. den qualifizierten Hauptschulabschluss erworben haben, bekamen ihre Zeugnisse durch Herrn Lienhop von der Hans-Viessmann-Schule ausgehändigt. 

 

In geselliger Runde und bei leckerem Fingerfood (vorbereitet durch die Praxisklasse) wurden im Anschluss Erinnerung ausgetauscht und Abschied gefeiert. Es war ein schöner und gelungener Abend - Mission erfolgreich!

Weitere Eindrücke der Entlassfeier finden sich hier.


Bundesjugendspiele

01.07.2022

Am Dienstag, den 28.06.2022, fanden die diesjährigen Bundesjugendspiele statt. Bei bestem Wetter lieferten die Schülerinnen und Schüler mit viel Freude tolle Leistungen ab. Es war ein sehr gelungener und harmonischer Tag im Zeichen des gemeinsamen Sportes.